BAC Berlin Atlantic Capital

Die BAC Berlin Atlantic Capital GmbH ist ein deutsch-amerikanisches Emissionshaus mit Hauptsitz in Berlin. Die BAC Berlin Atlantic Capital GmbH wurde 2004 gegründet und legte seither Fonds in den Bereichen US-Mobilfunkinfrastruktur und US-Versicherungspolicen auf. Es wurden insgesamt 22 Anlageprodukte emittiert, von denen bis heute vier erfolgreich aufgelöst wurden und 18 derzeit noch aktiv sind. Dabei wurden über 250 Millionen Euro Eigenkapital bei rund 10.000 Anlegern eingeworben. Die Investitionen in den USA wurden von Tochtergesellschaften am Firmensitz in Atlanta gesteuert. 

Im Sommer 2011 wurde der Geschäftsbereich US-Versicherungspolicen im Rahmen eines MBO von Herrn Franz-Philippe Przybyl, einem der Gründer der BAC übernommen und von dem von ihm geleiteten Unternehmen ILMG Management GmbH weiter geführt. 
 
Der Schweizer Private Equity Investor Enex Group Management S.A. erwarb im Herbst 2011 die Management Gesellschaften des Geschäftsbereiches US-Mobilfunk Infrastruktur. 
 
Die Anlegerverwaltung der Fonds der beiden Produktreihen Life Trust und InfraTrust werden seit Ende 2011 durch den unabhängigen Dienstleister Xolaris GmbH sichergestellt. 
 
Im Dezember 2012 wurde die BAC Unternehmensgruppe an das Berliner Emissionshaus id Immobilien in Deutschland AG verkauft und in das Unternehmen integriert. Damit findet die Neuausrichtung der BAC ihren Abschluss.